Der Christoph-Rübsamen-Steg ist fertig! Am Donnerstag, 1. Mai 2014, wurde die dritte Lahnbrücke feierlich eingeweiht. Parallel dazu fand das offizielle Anrudern der drei Gießener Rudervereine statt.

Christoph-Rübsamen-Steg eingeweiht - Bild (C) Christian Momberger
Urururenkel Leon Rübsamen (l.) mit Vater (2.v.r.), Onkel und Namensfinder Rolf Beck (r.)

Pressebericht Gießener Anzeiger
Pressebericht Gießener Allgemeine
Bildergalerie Gießener Allgemeine

 

Rund 1200 Starts sowie unzählige Zuschauer am Ufer der Lahn machten die 101. Gießener Pfingst-Ruderregatta auch dieses Mal zu einem feinen und sehenswerten Freiluft-Ereignis.

AUF DEM WEG ZUM SIEG im Großherzogs-Preis ist der Gießen-Achter, der bei der 101. Gießener Pfingstregatta vor zahlreichen Zuschauern wertvolle Wettkampfpraxis für die Ruder-Bundesliga sammelt. In der Besetzung Ulrich Köhler, Björn Lehrmund, Dennis Reuschel, Stefan Müller, Jan Rauber-Wagner, Felix Gartenbach, Patrick Quoika, Marcel Jürgens-Wichmann und mit Steuerfrau Lisa Gerß sind die Lahnstädter bei ihrem Heimrennen nicht zu schlagen. (lad) Im Jahre 1883 scheiterte ein Attentat auf Kaiser Wilhelm I., 1883 veröffentlichte Nietzsche sein Werk »Also sprach Zarathustra«, 1883 wurde Franz Kafka geboren – und genau so alt wie diese Ereignisse ist die Gießener Pfingstregatta. Trotzdem hat sie ihren Glanz noch längst nicht verloren. Abzüglich der kriegsbedingten Pausen feierte das Traditionsrennen am Pfingstwochenende nun seine 101. Auflage, die sich abermals großer Beliebtheit erfreute.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf www.Giessener-Allgemeine.de

(fb) Seit gut einer Woche wissen die Verantwortlichen des Regatta-Vereins Gießen, dass die Gießener Pfingstregatta wieder ein Magnet besonders für den Nachwuchs im deutschen Rudersport ist. Ohne die noch zu erwartenden Nachmeldungen werden bei der 101. Auflage der Gießener Pfingstregatta von Samstag bis Montag fast 1100 Aktive in über 700 Booten starten.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf www.Giessener-Allgemeine.de

(rc). Seit Mittwochnacht wissen die Verantwortlichen des Regatta-vereins Gießen, dass die Gießener Pfingstregatta wieder ein Magnet, besonders für den Nachwuchs im deutschen Rudersport, sein wird. Ohne die noch zu erwartenden Nachmeldungen werden bei der 101. Auflage der Regatta rund 1100 Aktive in über 700 Booten starten. Das sind mehr Meldungen als 2012.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf www.Giessener-Anzeiger.de

 

  thumb_scan_WZ_BadNauheim_Pressevorbericht_2012.jpg

 

 




Wetterauer Zeitung 25.08.2012

thumb_scan_WZ_BadNauheim_Pressenachbericht_2012.jpg

 

 

 

 

 


Wetterauer Zeitung 31.08.2012

tn_RUDERSPORT-BN-2012.jpg