Sprint-Cup der Sparkasse, Großherzog-Achter und Lahnpokal sind Highlights der Regatta

Seit Mittwochnacht wissen die Verantwortlichen des Regatta-Vereins Gießen, dass die Gießener Pfingst-Regatta wieder ein Magnet für den deutschen Rudersport ist.

Überglücklich sind die Verantwortlichen um Stefan Laertz, Sebastian Meyer und Frank Beck über dieses hervorragende Meldeergbnis. Frank Beck kommentierte: "Wir haben das hervorragende Meldeergebnis des letzten Jahres noch einmal übertroffen. Grandios! In diesem Jahr werden wieder Halbfinalläufe für den Lahn-Pokal ausgetragen werden müssen. Dies gab es zuletzt in den 1960er Jahren. Der Regatta-Verein hat sehr viele Vierer und Achter-Mannschaften nach Gießen locken können, so dass alle Wander- und Herausforderungspreis ausgetragen werden können. Die Gießener Pfingst-Regatta ist stark wie nie!"

Bei der Jahreshauptversammlung ging es darum, die Zukunft der Pfingst-Regatta zu sichern. Es fehlen Helfer und Mitglieder, die Verantwortung im Vorstand übernehmen möchten. Im Anschluss noch einige Impressionen vom Abrudern 2015 bei goldenem Herbstwetter.

Stellenbeschreibungen 

So ein Regattatag kann lang werden. Besonders am Sonntag ist bei erhöhtem Meldeaufkommen ein 12-Stunden-Tag abzusehen. Damit der Spaß an der Sache nicht vergeht, wollen wir den Helfern die Möglichkeit bieten, sich für einen halben Tag eintragen zu lassen. Es bleibt aber ganz Dir überlassen, ob Du einen halben oder ganzen Tag helfen möchtest.

Im Vorfeld findet für die einzelnen Bereiche eine Einführung statt. Für diejenigen, die uns bisher noch nicht geholfen haben, ist diese Einführung obligatorisch. Aber auch für die "alten Hasen", die schon mehrmals dabei waren, gibt es immer wieder nützliche Tipps.

In folgenden Bereichen kannst Du uns tatkräftig unterstützen:

Bootsplatz/Sicherheit
Im Vorfeld der Regatta kümmerst Du Dich um die Beschilderung. Damit die Vereine ohne Probleme den Bootsplatz erreichen, kennzeichnest Du die Fahrtwege mit Hinweisschildern. Während der Regatta bringst Du Ordnung auf den Bootsplatz. Du weist die Transportfahrer auf die Stellplätze, hilfst beim Rangieren und sorgst dafür, dass alle teilnehmenden Vereine genug Platz haben, ihre Boote abzuladen und aufzuriggern. Im Notfall bist Du Ansprechpartner und hast engen Kontakt zu Rettungs- und Sanitätsdiensten vor Ort und der Polizei.

IT-Infrastruktur
Ohne EDV geht heutzutage gar nichts mehr. Auch eine Regatta benötigt für die Verwaltung immer mehr Computer. Im Vorfeld der Regatta hilfst Du beim Aufbau des Netzwerkes, konfigurierst Server, PCs und Laptops. Während der Regatta bist Du Ansprechpartner bei Problemen und sorgst dafür, dass die Technik einwandfrei im Netzwerk läuft. Von Vorteil sind gute bis sehr gute Windows-Kenntnisse (Windows 7) sowie Grundkenntnisse in der Netzwerktechnik.

IT-Software
Im Vorfeld der Regatta kümmerst Du Dich um die Installation der Verwaltungssoftware, pflegst die erforderlichen Daten ein, damit zum Meldeschluss alles vorhanden ist. Während der Regatta bist Du Ansprechpartner bei Software-Problemen z.B. im Regattabüro oder bei der Zeitmessung im Ziel. Auch hier sind sehr gute Windows-Kenntnisse (Windows 7) sowie Grundkenntnisse in der Netzwerktechnik wünschenswert.

Technische Abteilung
Sie ist der Dreh- und Angelpunkt. Vor der Regatta wird die Regattastrecke aufgebaut, d.h. Startnachen, Starterboot, Seitenrichtersteg u.v.m. Das Regattabüro wird eingerichtet, der Regattasprecher bekommt seinen Arbeitsplatz, die Beschallungsanlage wird auf die Insel montiert u.v.m. Natürlich muss auch nach der Regatta alles wieder abgebaut und verstaut werden. Während der Regatta unterstützt Du die Technik-Crew bei Startverlegungen und dem Lösen von sonstigen technischen Problemen.

Regattabüro
Die Anlaufstelle für alle Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer und Betreuer. Hier hilfst Du entweder an der Kasse, gibst Bugnummern aus und nimmst sie wieder zurück oder bist für das Verwiegen der Athleten und Steuerleute zuständig. Als Mitarbeiter im Regattabüro sorgst Du für den Ergebnisaushang, nimmst Ab-, Um- und Nachmeldungen entgegen und arbeitest eng mit Regattaleitung und Kasse zusammen.

Start
Als Starterhelfer unterstützt Du den Starter/Schiedsrichter, gibst Rennteilungen, Ab- und Nachmeldungen weiter oder informierst ihn über Nichtstartberechtigung von Mannschaften. Du hast ständig Kontakt zum Ziel und zur Zeitnahme um das Startkommando zu übermitteln. Als Starthelfer auf den Startnachen richtest Du die einzelnen Boote entsprechend der Anweisungen des Seitenrichters korrekt aus. Diese Tätigkeit wird sehr oft von den Kindern und Jugendlichen der Vereine ausgeführt, so dass auch hier schon 10-jährige Helfer/innen eingesetzt werden können. Daher musst Du unbedingt schwimmen können.

Ziel/Zeitnahme
Die Zeitnahme ist, wie man sich denken kann, sehr wichtig. Auch wenn man selbst nicht mehr mit Stoppuhr und Bleistift die Zeiten erfasst, so müssen die Zeiten am PC korrekt erfasst und den Ruderern zugeordnet werden. Nach erfolgter Freigabe durch den Zielrichter verteilst Du die Ergebnisse per PC an die wichtigen Stellen: Sprecher, Siegersteg und Regattaleitung.

Hier eine Übersicht über die Einsatzzeiten vor, während und nach der Regatta:

Einsatzgebiet

  vor 

  während 

  nach 

Bootsplatz/Sicherheit X X  
IT X X X
Technische Abteilung X X X
Regattabüro X X X
Start   X  
Ziel/Zeitnahme   X X


Selbstverständlich kannst Du Dich auch für mehrere Einsatzgebiete bewerben. Schreibe dies bei Deiner Bewerbung bitte in das Anmerkungen-Feld.

Die 105. Gießener Pfingst-Regatta 2017 steht vor der Tür. Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen. Keine Großveranstaltung kommt ohne ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus. Auch die Gießener Pfingst-Regatta ist auf zahlreiche Helferinnen und Helfer angewiesen.

Du möchtest Dich ehrenamtlich engagieren und weißt nicht wie und wo? Du willst zum Gelingen einer der größten Sportveranstaltungen in Deutschland beitragen? Dann bewirb Dich jetzt bei uns.

Gießener Bundesliga-Achter präsentiert sich vor heimischem Publikum
Sprint-Cup der Sparkasse, Großherzog-Achter und Lahnpokal sind Highlights der Regatta

Seit Mittwochnacht wissen die Verantwortlichen des Regatta-Vereins Gießen, dass die Gießener Pfingst-Regatta wieder ein Magnet für den deutschen Rudersport ist. Überglücklich sind die Verantwortlichen um Stefan Laertz, Sebastian Meyer und Frank Beck über diese hervorragende Meldeergebnis. Frank Beck kommentierte: "dies ist das zweitbeste Meldefeld in den letzten 40 Jahren der Regattageschichte."

Ohne die noch zu erwartenden Nachmeldungen werden bei der 103. Auflage der Giessener Pfingst-Regatta über 1.700 Aktive aus mehr als 80 Vereinen, aus ganz Deutschland, in über 1.100 Booten starten. Während die Samstags- und Sonntagsrennen über die Distanz von 1.000 m, mit Start in Höhe des Marine-Vereins Gießen, finden montags die mit Spannung erwarteten Sprintrennen über 375 m statt.

Das Ziel der Lahn-Regattastrecke befindet sich wie üblich zwischen den Bootshäusern der Giessener RG 1877 und des Giessener RC Hassia 1906. Die Siegerehrungen erfolgen am GRG-Ufer. Die Rennen um die alten Wanderpreise, wie der Lahn-Pokal, Großherzog-Achter und das Achter-Rennen um den Hessen-Preis, finden alle am Nachmittag des Pfingst-Sonntags bzw. des Pfingst-Montags statt.

Zu den Höhepunkten des Pfingst-Sonntag gehören die Rennen im Männer- und im Frauen-Achter um den „Sprint-Cup der Sparkasse Gießen“. Zu dem Männer-Achter-Rennen hat unteranderem auch der Gießener Bundesliga-Achter gemeldet. Die Gießener Ruderer wollen die auswertige Konkurrenz vor heimischem Publikum auf die Ränge verweisen und hoffen auf die Unterstützung vom Gießener Publikum. Hochspannung ist also am Pfingst-Sonntag ab 14:00 Uhr garantiert.

Weitere Highlights sind die Rennen um den Lahn-Pokal im Männer Einer, zu dem sechs Ruderer gemeldet haben. Startzeit für das Finale ist um 17:35 Uhr. Das Rennen um den Großherzog-Preis im Männer Achter wird um 18:40 Uhr gestartet.

Am Montag um 14:00 Uhr wird der Sprint-Cup der Sparkasse Gießen im Frauen-Doppelvierer und im Männer-Doppelvierer gestartet. Auch hier finden die Vorläufe direkt vor den Finals statt. Weitere Höhepunkte am Pfingst-Montag ist der Seibert-Preis im Männer Vierer ohne Steuermann und zum Abschluss der Regatta um 16:30 Uhr, der Männer-Achter um den Hessen-Preis.


HIGHLIGHTS DER 103. PFINGST-REGATTA


SONNTAG:

14:15 Uhr Sprint-Cup der Sparkasse Gießen Männer Achter
17:15 Uhr Rennen um den Schüßler-Preis Männer Zweier ohne Steuermann
17:37 Uhr Rennen um den LAHN-POKAL Männer Einer
17:59 Uhr Rennen um den Preis der Stadt Gießen Männer Vierer ohne Steuermann
18:09 Uhr Rennen um den Liebig-Preis Frauen Einer
18:47 Uhr Rennen um den Martiny-Preis Männer Doppelvierer
18:51 Uhr Rennen um den Großherzog-Preis Männer Achter

 

 

 

 

 


MONTAG:

14:00 Uhr Sprint-Cup der Sparkasse Gießen Frauen Doppelvierer
14:06 Uhr Sprint-Cup der Sparkasse Gießen Männer Doppelvierer
15:09 Uhr Rennen um den Poppe-Preis Männer Einer
15:31 Uhr Rennen um den Seibert-Preis Männer Vierer ohne Steuermann
15:41 Uhr Rennen um den Opel-Preis Männer Doppelzweier
16:06 Uhr Rennen um den Schwarz-Preis Männer Doppelvierer
16:30 Uhr Rennen um den Hessenpreis Männer Achter